Das Wohnzimmer mit einem schönen Esstisch ausstatten

Bei den meisten Wohnungen oder Häusern ist es so, dass im Wohnzimmer gegessen wird. Das heißt, dass in diesem Raum auch der Esstisch steht. Es handelt sich außerdem um einen zentralen Einrichtungsgegenstand, der neben der Couch und den restlichen Möbeln passend ausgesucht werden sollte. Das ist aufgrund der riesigen Auswahl aber gar nicht so einfach und man stellt sich die Frage: Worauf kommt es an, wenn man einen Esstisch kaufen möchte?

 

Der Platz

 

Der wichtigste Aspekt ist der zur Verfügung stehende Platz. Dabei geht es aber nicht nur um die Größe des zukünftigen Esstisches, sondern auch um die richtigen Proportionen. Ein zu großer Tisch würde ein Mini-esszimmer erschlagen, außerdem wären die Durchgangswege deutlich schwieriger zu erreichen. Im ersten Schritt ist also immer der Essbereich auszumessen.

 

Die Form

 

Die Mehrheit entscheidet sich in der Regel für ein rechteckiges Modell. Dieses hat auch tatsächlich seine Vorzüge, doch auch ein quadratischer oder runder Tisch kann seine Vorteile haben. Entscheidend für die Form ist unter anderem der Raum und wie die Essmöglichkeit später genutzt wird. Wird beispielsweise auch mal länger daran diskutiert, dann ist ein quadratischer Esstisch empfehlenswert.

 

Die Anzahl der Personen

 

Je mehr Personen am Tisch untergebracht werden müssen, desto größer muss er sein. Eine Faustregel besagt, dass die Breite pro Kopf 60 cm und die Tiefe 40 cm betragen sollte. Die Werte garantieren, dass sich niemand mit Messer oder Gabel in die Quere kommt und entspannt gegessen werden kann. Durch die Werte lässt sich aber auch sehr einfach ausrechnen, wie groß der Tisch bei beispielsweise drei Personen sein sollte.

 

Das Material

 

In den meisten Fällen wird man im Wohnzimmer auf einem Holztisch treffen. Das Material ist sehr beliebt, weil es einfach zu reinigen ist, gut aussieht und relativ unempfindlich ist. Man kann aber natürlich auch einen Glastisch nehmen oder sich für ein Modell aus Kunststoff entscheiden.

 

Das Fußgestell

 

Ein klassischer Esstisch hat vier Beine. In Sachen Komfort ist das aber nicht immer ideal, sodass alternativ auch auf einen einzelnen Tischfuß oder auf zwei innere Beine ausgewichen werden kann. Ein einzelner Tischfuß hat zum Beispiel den Vorteil, dass die Stühle frei platziert werden können. Auch für die Personen am Tisch ist es meist bequemer.

 

Zusammenfassend sind also folgende Punkte beim Kauf zu berücksichtigen:

 

  • Wie viel Platz habe ich?
  • Welche Form sollte der Esstisch haben?
  • Wie viele Personen müssen untergebracht werden?
  • Welches Material soll es sein?
  • Welches Fußgestell darf es sein?

 

Fotoquelle: Pixabay

Share this post