Moderne Küchengestaltung: So wird Ihre Küche auch optisch zum Highlight

Wer die eigenen vier Wände modern und ansprechend gestalten möchte, der ist gerade bei der Einrichtung der Küche gefragt: Als Mittelpunkt des Familienlebens spielt sich hier in der Regel ein Großteil der täglichen Abläufe ab – Grund genug, um hier besonderen Wert auf optische Elemente zu legen, die gleichzeitig auch funktional und praktisch sind.

Gerade bei der Einrichtung einer neuen Küche sollten Sie daher schon bei der Auswahl im Küchenstudio überlegen, was Sinn macht und was auch aus ästhetischen Gesichtspunkten einen Mehrwert für Ihre ganz persönliche „Schaltzentrale“ bietet.

Mit Farben und Materialien freundliche Akzente setzen

Erster Schritt bei der Gestaltung der Küche ist die Frage, in welchen Farben Sie Möbel und auch Wände sowie Gardinen bevorzugen. Hier spielt insbesondere die Größe der Küche eine entscheidende Rolle: Kleine und räumlich beengte Küchen vertragen keine dunklen Farben, denn diese lassen den Raum optisch noch kleiner wirken. Wer über viel Platz verfügt, hat zwar die freie Wahl: Dennoch sollten Sie auch hier grundlegende Prinzipien zur Farbpsychologie nicht außer Acht lassen. Unruhige Muster und aufdringliche Farben können die Küche unruhig wirken lassen und unterschwellig für Stress sorgen.

Im Trend liegen auch in diesem Jahr wieder sanfte Erdtöne: Natur ist Trumpf – nicht nur bei der Auswahl der Wandgestaltung, sondern auch bei der Auswahl von Materialien. Holz, Stein und andere natürliche Werkstoffe haben sich nicht nur als nachhaltig und umweltfreundlich erwiesen – sie sind auch haltbar und daher auch nach Jahren intensiver Benutzung noch schön anzusehen.

Um Ihnen die Auswahl der Farben zu erleichtern, ist die Kenntnis der Farbbedeutung von großer Wichtigkeit:

Blaue Farbtöne

Blau macht sich nicht nur als klassische Farbe in Bädern gut, sondern hat sich auch in allen anderen Wohnräumen bewährt. Die beruhigende Wirkung, die von der blauen Farbe ausgeht, sorgt auch in der Küche für freundliche Akzente und kann als Bodenbelag Räume optisch vergrößern. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Auswahl der Nuance nicht zu dunkel werden!

Rote Farbtöne

Rot regt an – und kann daher prima als Motivationsfarbe verstanden und eingesetzt werden. Bei der Einrichtung können rote Akzente daher auch als einzelne Highlights genutzt werden; in der Küche finden sich daher ganz oft auch einzelne Frontelemente in Rot (kombiniert zum Beispiel mit Erdtönen oder schwarzen und weißen Tönen). Als Eyecatcher sind auch rote Fensterbehänge denkbar – je nach Aufteilung der Räumlichkeiten kann Rot daher moderne Blickfänge bewirken, ohne allzu aufdringlich zu wirken.

Gelbe Farbtöne

Gerade in der dunklen Jahreszeit sorgen gelbe Farbtöne für warmes und weiches Licht. Ob Orange oder Sonnengelb: Fast alle Nuancen lassen sich mit anderen Farben kombinieren und sind auch in Verbindung mit Naturmaterialien perfekt geeignet für die Einrichtung einer modernen Küche, die mit zeitloser Eleganz auch noch nach Jahren Bewohner und Besucher begeistert.

Share this post