In nur 5 Schritten ein Zimmer „renovieren“

Anemone123 / Pixabay

Die Renovierung einer Wohnung bedarf natürlich einiges mehr als nur 5 Schritte. Und das haben schon etliche Seiten im Internet im Detail ausgelegt. Doch wir kümmern uns heute einmal um das Renovieren eines Zimmers. Denn dazu ist nicht viel nötig. Mit nur 5 Veränderungen habt ihr ein völlig neues Gefühl im Raum. Und wir verraten euch heute, was nötig ist.

 

Die richtige Farbe gepaart mit Akzenten

 

Die beiden ersten Schritte, die wir euch vorstellen, sind gleichsam die mitunter kräftigsten. Mit beiden allein könntet ihr einen Raum schon total umgestalten. Und zwar handelt es sich um das Anmalen der Wand mit einer anderen frischeren Farbe. Weiß ist einfach langweilig. Daran führt kein Weg vorbei. Wer sich für ein sattes Grün, Blau oder Pink entscheidet, kann damit schon viel bewirken. Lest dazu gerne einmal über die verschiedenen Wirkungen von Farben. So könnt ihr die richtige Mischung für euer Leben und euren Wohnraum wählen und die richtige Stimmung erzeugen, ganz ohne, dass ihr euer Zimmer mit Leitern und Gerüsten vollstellen müsst, wie das bei einer Renovierung sinnvoll ist. Im Falle einer totalen Renovierung, sollte man nämlich zu einer guten Ausrüstung greifen. Leichtfertiges Handwerken mit semiprofessionellem Werkzeug ist hier nicht sehr ratsam. Zumindest sollte hier jeder zuvor bei einem Fachhändler vor Ort oder im Internet vorbeischauen, um sich eine Ausrüstung zu besorgen, wenn man sie noch nicht zuhause hat.

 

Der zweite Tipp handelt von bestimmten Gegenständen im Zimmer, die ihm das gewisse Etwas verleiten. Die sogenannten Akzente können Kunstgegenstände, ein spezieller Schreibtisch, ein ungewöhnliches Bett oder ein außergewöhnliches Regal sein. Es sind Objekte, die man nicht überall findet. Oftmals kann man sich da von Designerhotels inspirieren lassen. Oder man googelt einfach verschiedene Designer oder Designrichtungen, um Inspiration zu bekommen. Doch versteht uns hier nicht falsch: Es geht nicht darum, einen komplett verrückten Raum einzurichten, mit teuren Kunstgegenständen und Designer Möbeln. Es reicht aus, wenn zwei oder drei Dinge im Raum etwas ungewöhnlicher aussehen. Die gesamte Stimmung wird verändert.

Unser Tipp wäre hier: Ein billiges, wenngleich spezielles Bild aufhängen.

 

Textilien, die auffallen

 

Kommen wir zu einem kaum weniger sinnvollen, wenngleich deutlich billigeren Tipp. Ihr könnt Textilien verschiedenster Natur auswechseln, möglichst gegen neue ziemlich ungewöhnliche. So können ein farbiger Teppichboden oder spezielle Kissen- und Bettbezüge schon extrem viel bewirken. Probiert es einfach einmal aus.

Der Clou dahinter ist, dass man ohne viel Geld und ohne viel Aufwand, viel bewirken kann. Es sind einige wenige Handgriffe nötig und schon hat man große Resultate. Und so ein Bezug oder Teppich kostet heute kaum mehr etwas.

secondtruth / Pixabay

Accessoires oder Blumen gefällig?

 

Und die beiden letzten Punkte: Hier habt ihr die Wahl aus technischen Gadgets oder biologischen Gewächsen. Beides lässt einen Raum ganz anders wirken.

 

Unter Accessoires fallen sowohl Dekorationen als auch zunächst völlig sinnlose Verzierungen. Doch sie sind es, die das Gesamtbild ausmachen. Und auch technische Accessoires sind oftmals total genial: Wir denken hier an übers Smartphone steuerbare Farb-Lampen oder eine Soundanlage.

Falls ihr damit nicht nichts anfangen könnt, gibt es immer noch die guten alten Blumen, Sträucher und Stöcke, die beinahe in jedes Eck oder auf jeden Kasten passen. Sie verleihen dem Raum ein lebendiges, frisches und offenes Gefühl.

 

Fazit

 

Ihr möchtet lediglich etwas Frische in euer Zimmer bringen? Dann benötigt es nicht gleich eine ganze Renovierung. In nur wenigen Schritten erreicht ihr auch so ein tolles neues Gefühl, das anhält. Ihr könnt euch zudem gerne noch diesen Artikel auf Connox durchlesen, der uns für diesen Beitrag inspiriert hat..

Ihr könnt gerne einiges davon umsetzen und in den Kommentaren beschreiben, was euch wieviel gebracht hat. Wir freuen uns, von euch zu lesen!

Die Renovierung einer Wohnung bedarf natürlich einiges mehr als nur 5 Schritte. Und das haben schon etliche Seiten im Internet im Detail erläutert. Doch wir kümmern uns heute einmal um das Renovieren eines Zimmers. Denn dazu ist nicht viel nötig. Mit nur 5 Veränderungen habt ihr ein völlig neues Gefühl im Raum. Und wir verraten euch heute, was nötig ist.

 

Die richtige Farbe gepaart mit Akzenten

Die beiden ersten Schritte, die wir euch vorstellen, sind gleichsam die mitunter effektivsten. Mit beiden allein könntet ihr einen Raum schon total umgestalten. Und zwar handelt es sich um das Anmalen der Wand mit einer anderen frischeren Farbe. Weiß ist einfach langweilig. Daran führt kein Weg vorbei. Wer sich für ein sattes Grün, Blau oder Pink entscheidet, kann damit schon viel bewirken. Lest dazu gerne einmal bei uns etwas über die verschiedenen Wirkungen von Farben. So könnt ihr die richtige Mischung für euer Leben und euren Wohnraum wählen und die richtige Stimmung erzeugen, ganz ohne, dass ihr euer Zimmer mit Leitern und Gerüsten vollstellen müsst, wie das bei einer Renovierung sinnvoll ist. Im Falle einer totalen Renovierung, sollte man nämlich zu einer guten Ausrüstung greifen. Leichtfertiges Handwerken mit semiprofessionellem Werkzeug ist hier nicht sehr ratsam. Zumindest sollte hier jeder zuvor bei einem Fachhändler vor Ort oder im Internet vorbeischauen, um sich eine Ausrüstung zu besorgen, wenn man sie noch nicht zuhause hat.

Der zweite Tipp handelt von bestimmten Gegenständen im Zimmer, die ihm das gewisse Etwas verleihen. Die sogenannten Akzente können Kunstgegenstände, ein spezieller Schreibtisch, ein ungewöhnliches Bett oder ein außergewöhnliches Regal sein. Es sind Objekte, die man nicht überall findet. Oftmals kann man sich da von Designerhotels inspirieren lassen. Oder man googelt einfach verschiedene Designer oder Designrichtungen, um Inspiration zu bekommen. Doch versteht uns hier nicht falsch: Es geht nicht darum, einen komplett verrückten Raum einzurichten, mit teuren Kunstgegenständen und Designer Möbeln. Es reicht aus, wenn zwei oder drei Dinge im Raum etwas ungewöhnlicher aussehen. Die gesamte Stimmung wird verändert.

Unser Tipp wäre hier: Ein billiges, wenngleich spezielles Bild aufhängen.

 

Textilien, die auffallen

Kommen wir zu einem kaum weniger sinnvollen, wenngleich deutlich billigeren Tipp. Ihr könnt Textilien verschiedenster Natur auswechseln, möglichst gegen neue ziemlich ungewöhnliche. So können ein farbiger Teppichboden oder spezielle Kissen- und Bettbezüge schon extrem viel bewirken. Probiert es einfach einmal aus.

Der Clou dahinter ist, dass man ohne viel Geld und ohne viel Aufwand, viel bewirken kann. Es sind einige wenige Handgriffe nötig und schon hat man große Resultate. Und so ein Bezug oder Teppich kostet heute kaum mehr etwas.

 

Accessoires oder Blumen gefällig?

Und die beiden letzten Punkte: Hier habt ihr die Wahl aus technischen Gadgets oder biologischen Gewächsen. Beides lässt einen Raum ganz anders wirken.

Unter Accessoires fallen sowohl Dekorationen als auch zunächst völlig sinnlose Verzierungen. Doch sie sind es, die das Gesamtbild ausmachen. Und auch technische Accessoires sind oftmals total genial: Wir denken hier an übers Smartphone steuerbare Farb-Lampen oder eine Soundanlage.

Falls ihr damit nicht nichts anfangen könnt, gibt es immer noch die guten alten Blumen, Sträucher und Stöcke, die beinahe in jedes Eck oder auf jedes Redal passen. Sie verleihen dem Raum ein lebendiges, frisches und offenes Gefühl.

 

Fazit

Ihr möchtet lediglich etwas Frische in euer Zimmer bringen? Dann benötigt es nicht gleich eine ganze Renovierung. In nur wenigen Schritten erreicht ihr auch so ein tolles neues Gefühl, das anhält. Ihr könnt euch zudem gerne noch diesen Artikel auf Connox durchlesen, der uns für diesen Beitrag inspiriert hat..

Share this post