How-To: 3 Basteltipps für alte Dosen

Dosen. Wir alle kennen sie und jeder hat welche zuhause. Meistens sind es jedoch alte Dosen, die auffallen. Denn man weiß nicht so recht, was man mit ihnen anstellen soll. Genau hier kommen wir ins Spiel. Wir liefern euch heute eine kompakte Anleitung für 3 nette Dinge, die ihr aus alten Dosen fabrizieren könnt. Ihr könnt dabei auch gerne eure Erfahrungen, Rezepte oder sogar nachgebastelten Ergebnisse in den Kommentaren teilen. Viel Spaß!

Dosen kann man für alles mögliche brauchen: Vom Use-Case Konservendose bis hin zur  Aufbewahrungsbox im Büro. Man kann mittlerweile sogar verschiedenste Dosen online kaufen. Im ADV Dosenshop gibt es von der berühmten Bügelverschlussdose sogar die chicke pinke Version. Und allerlei andere Dosen können hier ganz einfach und vor allem ziemlich billig im großen Pack gekauft werden. ADV liefert allerdings nur an gewerbliche Kunden.

Doch heute soll es ja um Basteltipps gehen und vor allem um die Wiederverwendung von alten Dosen. Und damit legen wir jetzt auch los.

Bastelei 1: Der Zeitungsständer

Um einen schicken Ständer für Magazine und Zeitungen zu basteln, müsst ihr von euren alten Dosen den Deckel sowie Boden völlig abnehmen. Auch Aufkleber und Sticker sehen natürlich unschön aus.

Wenn ihr dann nur mehr die Dosenseiten habt, könnt ihr sie so anordnen, wie ihr wollt. Ihr habt dann quasi kleine Rohre, in die ihr eure zusammengerollte Zeitung und zusammengerollte Hefte stecken könnt. Doch dafür müsst ihr euch eine gelungene Anordnung überlegen – abhängig von der Anzahl eurer Dosen – sowie mit Klebstoff das Ganze halbwegs zusammenhaften. Und fertig. Schon könnt ihr es aufstellen und eure Magazine einstecken. Es sieht richtig schön selfemade aus, doch keineswegs lächerlich.

 

Bastelei 2: Plätzchenform

Ja tatsächlich, aus einer alten Dose kann man ohne viel Mühe eine Form machen, um schöne Plätzchen zu backen. Es ist aber definitiv eine Bastelei für Fortgeschrittene oder jene, die nicht das übliche Mainstream Zeug nachbauen wollen.

Also, wie geht’s? Ihr müsst die Dosen wieder einmal komplett von allem befreien, auch vom Boden. Anschließend kommt der gefährliche Teil. Ihr müsst die Dose einbiegen, um zum Beispiel ein Herz zu machen. Dafür kann die Dose mit aller Gewalt gegen einen harten Gegenstand gepresst werden. Achtung: Niemals Holzmöbel oder ähnliches nehmen. Hat sie endlich einen Knick bekommen, könnt ihr die Stelle von Hand ganz hineinbiegen. So entsteht etwa eine Herzform.

Im Prinzip ist das schon alles, doch der Hygiene halber könnt ihr die Ecken noch sauber abschneiden sowie Alufolie rundum wickeln. Manche legen innen auch noch ihre Form mit Backpapier aus. Jedem das Seine eben.

 

Bastelei 3: Für Kinder

Kommen wir zur wohl bekanntesten Art, Dosen wiederzuverwenden: Nämlich die Dosen Stelzen. Kinder lieben es und lernen es mitunter auch schon im Kindergarten: Man lässt die Dosen ziemlich genau so, wie sie sind. Einzig das Papier rundherum kann man weglassen. Und falls der Deckel absteht, kann man diesen natürlich auch entfernen. Anschließend werden zwei Löcher gegenüber voneinander am unteren Rand hineingestochen. Eine Schere oder ähnliche spitze Gegenstände tun hier ihren Dienst. Achtung: Niemals den Kindern das Einstechen selber überlassen.

Und am Ende kann ein dünner Faden durchgesteckt werden, den man dann in den Händen halten kann. Fertig ist die Selfemade Stelze für nur wenige Cent.

Na dann, viel Spaß!

Share this post