Handtaschen: Das ist im Herbst/Winter 2017 angesagt

Nicht nur in der Mode ist diesen Herbst und Winter 2017/2018 alles möglich. Auch taschentechnisch haben Sie in der kalten Jahreszeit die Qual der Wahl. Von schick bis sportlich und von überdimensioniert bis mini ist alles vertreten. Welche Taschentrends die Designer für diese Saison auf den Laufstegen präsentiert haben, stellen wir Ihnen vor:

Neue Tragevarianten

Auch für das Tragen Ihres Lieblingsstücks gilt diese Saison: Alles ist möglich. Besonders bei kleinen Täschchen gibt es häufig nur einen sehr kurzen Henkel. Wenn Sie lieber Ihre Hände frei haben, sollten Sie zu Ausführungen mit einem langen Riemen greifen, die beispielsweise von Prada, Bottega oder Dior vorgestellt wurden. Hierbei ist es egal, ob Sie diese quer oder gerade über der Schulter tragen. Eyecatcher ist bei diesen Modellen der auffällige Henkel, welcher reich verziert ist. Eine der wohl ausgefallensten Varianten stellt das Tragen der Taschen in der Hand dar. Hierfür ist jedoch kein spezielles Modell nötig. Frau beachtet – egal, welche Größe das Accessoire hat – die Riemen nicht, sondern lässt sie einfach leger hängen.

Zeigen Sie, was Sie haben

Nein, diesen Herbst ist es nicht verpönt, auffällige Logos zu tragen. Der Trend lässt sich in der neuen Kollektion von Dior bewundern. Der überdimensionierte, goldene Marken-Schriftzug ist auf der Vorderseite der Taschen angebracht. So sticht er jedem direkt ins Auge. Deshalb ist es sinnvoll, diese Bags mit einem sonst eher schlichten Outfit zu kombinieren. Sie wollen schließlich nicht wie eine Werbesäule aussehen.

Bucket-Bag: Das Lieblingsmodell vieler Frauen

Nicht nur wegen der praktischen Form und des ausreichenden Platzangebots gehört die Beuteltasche zur Grundausstattung fast jeder Frau, sondern sie zählt zu den Klassikern unter den Handtaschen. Sie lässt sich optimal zu formeller Kleidung kombinieren. Zudem können Sie sie lässig zum Shoppen tragen. Nachteil dieser Platzwunder ist jedoch, dass alle Utensilien wahllos in die Tasche gesteckt werden. So müssen Sie lange kramen, bis Sie beispielsweise Ihren Schlüssel endlich gefunden haben.

Von XXS bis XXL – alles ist vertreten

Sie wollen am Abend feiern gehen und nicht viel mitnehmen? Dann sind die neuen Micro-Täschchen genau das Richtige für Sie. Sie bieten gerade genug Stauraum für Schlüssel, Geld und Lippenstift. Genügt das nicht, können Sie die Accessoires mit größeren Bags kombinieren. Das komplette Gegenteil zur Mini-Ausführung stellt die XXL-Variante dar. Hier bekommen Sie sicher sämtlichen Kram unter. Mit einem derart großen Modell sind Sie der absolute Hingucker. Welche Handtasche Sie sich also am besten kaufen, kommt ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse an.

Rucksäcke: Praktisch und trotzdem trendy

Aktuell in Mode sind ebenfalls Rucksäcke. Dank Applikationen, Fell oder Prints werden sie zu tollen Statement-Pieces und sind eine sportliche Alternative zu Handtaschen. Kombinieren können Sie diesen Trend super mit einem schlichten Look

Share this post