Geheimtipp Konjac-Schwamm…schonende Gesichtsreinigung ohne Chemie

Schon mal gehört? Konjac-Schwamm? Was steckt dahinter?

Der Konjac-Schwamm wird aus der Knolle der asiatischen Pflanze „Teufelszunge“ gewonnen und ist ein reines Naturprodukt.

Schon vor mehr als einem Jahrhundert wurde die reinigende Wirkung dieser Knolle von den Japanern entdeckt und zunächst für die Hautpflege von Babys verwendet, später dann für die gesamte Familie.

Der Konjac-Schwamm ist vegan und frei von Konservierungs- und Farbstoffen.

 

Pflege für jeden Hauttyp

Die Pflanzenfasern des Schwamms sind sehr feuchtigkeitsreich und leicht alkalisch. So kann übersäuerte Haut (oft Ursache für Hautunreinheiten oder fettige Haut) verbessert werden.

Sogar Falten und große Poren sollen gemildert werden.

Laut “konjac-sponge.de“ soll der Schwamm reichlich andere pflegende Inhaltstoffe aufweisen. Dazu zählen: Proteine, Kohlenhydrate, Lipide, Sodium, Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Kupfer, Folsäure, Zink, sowie Vitamine A, B1, B6, B12, C, E und D.

 

So wirkt der Konjac-Sponge

Durch die Netzstruktur des Schwamms wird die Haut sanft massiert und regt so die Durchblutung an. Durch diesen zarten Peelingeffekt werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Neubildung von Zellen aktiviert.

Man benötigt für die Gesichtsreinigung keine zusätzlichen Reinigungsmittel wie zum Beispiel Reinigungsmilch. Will man darauf jedoch nicht verzichten, benötigt man viel weniger der üblichen Menge, denn der Schwamm verbessert die Reinigungswirkung der Produkte.

Anwendung

Man kann zwischen verschiedenen Modellen wählen. Der Klassiker ohne Zusätze eignet sich für alle Hauttypen. Es gibt aber auch Modelle mit Zusätzen wie Kohle für unreine Haut, roter Tonerde für trockene Haut oder Kamille für überempfindliche Haut.

Im trockenen Zustand ist der Schwamm hart und klein. Er muss vor der Benutzung ein paar Minuten im Wasser eingeweicht werden, erst dann wird er weich und etwas größer.

Nach der Behandlung wird der Schwamm mit klarem Wasser ausgewaschen, sanft ausgedrückt (Bitte nicht auswringen)  und an einer luftigen Stelle zum Trocknen aufgehängt. Die Schwämme sind in der Regel mit einem kleinen Aufhänger versehen. Bei pfleglicher Behandlung hält der Konjac-Sponge bis zu 3 Monaten.

Share this post