Der Winterfarbtyp

Der Farbtyp Winter
Winter-Farbtyp

Der Wintertyp hat einen kühlen und hellen Teint. Der Farbton kann aber auch braun oder olivfarben sein. Normalerweise wird der Wintertyp sehr schnell braun. Bekommt die Haut mal keine Sonne, wirkt sie sehr hell, fast schon blass und auch gräulich. Hat der Wintertyp einen kühlen und hellen Teint, wird er fast gar nicht braun und ist sehr sonnenempfindlich.

Schneewittchen war also ein Wintertyp 😉

Die Haarfarbe geht von mittelbraunen Tönen bis hin zum Schwarz. Alle Brauntöne haben einen kalten Unterton. Beim Wintertyp ist es keine Seltenheit, dass er schon um die 30 Jahre die ersten grauen Haare bekommt. Meist geht dieses Grau dann in schönes Grauweiß über, sobald das Haar komplett ergraut ist.

Die Farben des Winters sind…

klar und leuchtend. Kontrastreich, intensiv und kühl. Sie strahlen mit ihrem hohen Blauanteil, aber auch die Eisfarben gehören zu dieser Farbpalette.
Ein klares satte Rot und alle Rotblauen Töne, von Hellrosa bis Pink. Ein dunkles Marineblau über Royalblau bis Himmelblau und einem Blautürkis. Ein leuchtendes helles Gelb. Von hellem Flieder bis zu einem tiefblauen Violett. Tiefes Schwarz, alle Graustufen und reines Weiß bis zu einem schönen hell glänzenden Silber.


Rot für den Winter

Farbtyp Winter
Der Wintertyp

Alle klaren Rottöne mit einem blauen Unterton sowie das reine Primärrot.

Pink für die Winter-Frau

Vom hellen Rosa bis zum dunkel leuchtenden Pink.

Gelb für den Farbtyp Winter

Jedes leuchtende Geld, wie das Zitronengelb und das Primärgelb.

Grün für den Winter

Alle Grüntöne, denen man etwas Blau hinzugefügt hat.

Türkis für den Farbtyp Winter

Das reine Blautürkis.

Blau für den Winter-Mann und die Winter-Frau

Alle Blautöne, vom hellen Himmelblau bis zum ganz dunklen Marineblau wie auch das Royalblau.

Violett für den Winter

Vom hellen Flieder bis zum dunklen Blauviolett und auch Indigo.

Grau für den Winter

Alle Grautöne sofern kein Anteil eines gelblichen Tones dabei ist. Das Grau ist kalt und klar, das Silber hell und glänzend.

Weiß

Reines Weiß wie Kreide… kein Wollweiß.

Schwarz

 

Empfehlung Haartönung oder Haarfärbung für den Wintertyp:

Die Farben sollten aus dem kühlen Bereich kommen, also z.b. ein kaltes Braun. Kaltem Braun fehlen rötliche oder gelbliche Anteile in der Farbmischung. Auch bei Strähnchen immer auf einen kalten Farbton achten. Sehr gut ist Dunkelbraun, Schwarz, Schwarz mit einem Blaustich und dunkles Kirschrot.

Eingehende Suchbegriffe für Artikel:

Share this post

One thought on “Der Winterfarbtyp

  1. Hallo,
    ich muss noch ergänzen, dass ich silbergraue Haare habe ,die immer dann auftauchen, wenn ich längere Zeit nicht gefärbt habe und ich auch einige graue Haare bereits so um die 25 hatte, die ich mir dann rausgeschnitten habe, bis ich dann mit 30 begonnen habe, meine Haare mal mit Haselnuss zu färben, was mir aber zu dunkel erschien. Im Moment Cappucciono von Nutrisse oder ein schokobraun, wobei mir das dann aber wieder zu rot ist.
    Als ich 16 war hatte ich wie gesagt einen mittelbraun ton oder Haselnuss, der auf dem Foto in einem warmen Gold glänzt.
    Viele Grüße
    Desideria Kout

Comments are closed.