Bunt, gestreift, gemustert – die richtige Tapete für jeden Raum

Beim Thema Wanddekoration scheiden sich seit jeher die Geister – was dem einen gefällt, erträgt der andere nur widerwillig. Gerade in Familien ist die Raumgestaltung häufig ein Grund für größere Streitigkeiten: KeinWunder, denn in Wohnräumen will sich schließlich jeder wohlfühlen.Wer beim Renovieren vor der Entscheidung steht und die Gestaltung sowohl trendgerecht als auch ansprechend umsetzen möchte, sollte sich an den aktuellen Trends orientieren – diese können zumindest erste Impulse geben und die Kreativität anregen. Auch im Internet zeigt die ein oder andere Seite, was aktuell ist und welche Muster und Modelle in diesem Jahr besonders gefragt sind. Sollten Sie sich dennoch ganz anders entscheiden: Kein Problem, denn – erlaubt ist, was gefällt!

Bevor es losgeht: Das sollten Sie berücksichtigen

Vor dem Materialkauf steht die Überlegung, wohin es überhaupt gehen soll. Wer einen Wohnraum renoviert, hat andere Vorstellungen als bei der Gestaltung eines Kinderzimmers. Passen Sie Ihre Planungen also dementsprechend an – und beziehen Sie alle Familienmitglieder mit ein, ansonsten ist damit zu rechnen, dass das Ergebnis nicht ganz so wohlwollend angenommen wird, wie Sie sich das vorstellen und wünschen .

Trend 1: kräftige Farbakzente

Einfarbige Räume gelten als langweilig und wenig inspirierend. Auch in Wohnräumen und Schlafzimmern hat sich mittlerweile der Trend durchgesetzt, deutliche und eben auch kräftige Farbakzente zu setzen. Besonders elegant ist zum Beispiel eine tapezierte Wand, die sich in Farbgebung und Muster vom Rest des Raumes abhebt – hier können Sie Mut zur Farbe beweisen: Wie wäre es mit einem kräftigen Rotton oder einem frischen Grün? Wer sich in den Fachgeschäften umsieht, wird eine Menge entdecken und sich nur schwer entscheiden können.

Trend 2: Fotodruck

Die berühmt-berüchtigte Fototapete aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts hat fast jeder noch im Gedächtnis. Damals waren vor allem Sonnenuntergänge am Strand äußerst beliebt – und die Auswahl der Motive äußerst begrenzt. Mit der modernen Technik hat sich das grundlegend geändert – mittlerweile sind alle Motive möglich, die man eben gerne auf Tapete bannen möchte. Dass das nicht immer die preisgünstigste Variante ist, sollte klar sein: Dafür können Sie aber sicher sein, dass es sich um absolute Einzelstücke handelt. Besonders eindrucksvoll wirken derartige Fotodrucke bzw. Fototapeten in Altbauten mit hoher Decke – wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie die Skyline aus dem letzten Städtetrip auf eine passende Tapete bannen?

Trend 3: Muster aus der Mottenkiste

Auch Muster liegen 2017 voll im Trend – besonders beliebt sind Muster, die Sie vielleicht noch aus Omas guter Stube kennen. Hier können Sie auch mit gezielt geklebten Tapetenbahnen tolle Akzente setzen – vor allem, wenn der Rest der Wand unifarben und dezent gehalten ist. Wie auch immer Sie sich entscheiden – seien Sie sicher: Mut wird belohnt und wenn Sie erst die Renovierung hinter sich gebracht haben, können Sie schon bald in den Genuss einer tollen Raumgestaltung kommen.

Share this post